• Unser Pflegeleitbild

    Ziel unserer Arbeit ist die Sicherstellung der größtmöglichen Lebensqualität der Patienten.

    Grundlagen unserer pflegerischen Arbeit ist, die ganzheitliche Versorgung der Patienten, dabei orientieren wir uns an dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel und dem Werk Palliativpflege Richtlinien und Pflegestandards von Martina Kern.

    Wir betreuen unsere Patienten unabhängig von Weltanschauung, Herkunft, Religion, finanziellen oder sozialen Status. Die Gleichwertigkeit aller Menschen und ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse ist die Grundlage unseres Handelns. Wir stehen nicht vor sondern hinter dem Patienten.

    Die Selbstbestimmung und die Würde der Patienten zu bewahren, hat für uns oberste Priorität.

    Die Angehörigen werden als wichtige Ressource bei der Versorgung der Patienten gesehen. Sie sollen Unterstützung und Begleitung von uns erfahren.

    Wir betreuen unsere Patienten unter Berücksichtigung der physischen, psychischen, sozialen und spirituellen Komponenten und arbeiten entsprechend im interdisziplinären Team zusammen.

    Nur gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Kooperationspartnern sind unsere Pflegeziele zu erreichen und die Pflegequalität ständig zu verbessern. Die Mitarbeiter arbeiten selbstverantwortlich und können jederzeit auf die Unterstützung vom Team zählen. Die Arbeit im Team wird von gegenseitiger Wertschätzung geprägt.

    Entsprechende Qualifikation sowie soziale Kompetenz der Mitarbeiter machen wir uns selbst zur Pflicht. Durch ständig Fort- und Weiterbildungen und bewussten Erfahrungsaustausch untereinander werden sie den hohen Anforderungen der täglichen Arbeit gerecht.

    Unsere Wertschätzende und spirituelle Grundhaltung für das Leben aller Menschen führt uns zu der Überzeugung, dass das Sterben ein Teil des Lebens ist. Aus diesem Grund lehnen wir alle Ideen einer aktiven Sterbehilfe ab und sprechen uns ebenso gegen eine ungerechtfertigte Sterbeverlängerung und Bevormundung unserer Patienten aus.

    Wir wollen die pflegerische und palliativpflegerische Versorgung der Region auf wissenschaftlichem Niveau verbessern und weiter entwickeln.